LAS VEGAS INFOS – Die wichtigsten 101 Daten und Fakten

Hier finden Sie die wichtigsten Las Vegas Infos auf einen Blick!

Las Vegas Steckbrief - Alle Informationen zur Stadt

Las Vegas Infos
  • Stadtgründung: 1905
  • Land: USA
  • Bundesstaat: Nevada (NV)
  • Bezirk: Clark County
  • Spitznamne: Sin City, Amerikas Spielplatz
  • Uhrzeit Las Vegas: Pacific Standard Time (UTC-8 / UTC-7)
  • Postleitzahl Las Vegas: 89168
  • Vorwahl Las Vegas: +1 702
  • Einwohner: 600.000
  • Touristenaufkommen: 40 Millionen pro Jahr
Diese Las Vegas Infos können sich ändern. (Stand: 08/2019)

Die wichtigsten Informationen über Las Vegas

Auf Vegas-Trip.de haben wir die wichtigsten Las Vegas Infos zusammengetragen und erweitern diese ständig mit neuen wissenswerten Daten, Fakten und News.

  • Las Vegas ist die größte Stadt Nevadas
  • Die Stadt liegt im Bezirk Clark County
  • Der Name der Stadt ist Spanisch und bedeutet „Die Wiesen“
  • jährlich besuchen 40 Millionen Touristen das Show- und Glücksspiel-Paradies
  • Die Stadt wurde 1905 gegründet
  • Zuvor gab es bereits seit 1854 eine Siedlung in der Wüste aufgrund der artesischen Quellen
  • 1903 verkaufte Rancherin Helen Stewart große Flächen an die Eisenbahngesellschaft
  • Das Grundstück der Stadt kostete 55.000 Dollar.
  • 1931 wurde in Nevada das Glücksspiel erlaubt und sorgte für ein schnelles Wachstum der Stadt
  • 1935 wurde der Hoover Damm fertig gestellt
  • Mafia-Boss Bugsy Siegel eröffnete in den 1940er Jahren das erste Hotel mit Casino
  • 1989 eröffnete das Mirage und belebte den „Strip
  • 2004 wurde die Monorail eröffnet
  • 2008 es die 4. gefährlichste Stadt der USA laut einer Liste des Forbes-Magazins
  • Die Durchschnittstemperatur beträgt 27 Grad. Nur von November bis März ist es kälter.
  • In Las Vegas gibt es insgesamt 104 Casinos.
  • Der Casino-Umsatz beträgt nur 10% des Gesamtumsatzes
  • Insgesamt gibt es in der Stadt ca. 150.000 Betten für Übernachtungen
  • das teuereste Hotel der Stadt war Cosmopolitan mit Baukosten von rund 4 Milliarden Dollar
  • Die Arbeitslosenquote von knapp 14% ist eine der höchsten der USA
  • es wird vermutet, dass es nirgends in den USA mehr Obdachlose gibt (ca. 100.000)
  • Der McCarran International Airport befördert fast 50 Millionen Fluggäste im Jahr
  • 90% des Trinkwassers der Stadt kommt aus dem Lake Mead am Hoover Damm
  • Der höchste Punkt der Stadt ist der Stratosphere Tower mit fast 300 Metern

GRÜNDUNG VON LAS VEGAS

Eine Handelskarawane mit 60 Mann unter der Führung des spanischen Kaufmanns Antonio Armijo wurde beauftragt, eine Handelsroute nach Los Angeles einzurichten. Auf den Pike- und Smith-Routen durch einen Nebenfluss des Colorado River kamen sie auf das Las Vegas Valley. Die Reisenden nannten das Gebiet „Las Vegas“, was auf Spanisch für „Die Wiesen“ oder „Fruchtbare Ebenen“ steht.

John C. Frémont reiste am 3. Mai 1844 ins Las Vegas Valley, als es noch zu Mexiko gehörte. Er wurde von Präsident John Tyler ernannt, um eine Gruppe von Wissenschaftlern, Spähern und Spionen für das United States Army Corps of Engineers zu leiten. Sie bereiteten sich auf einen möglichen Krieg mit Mexiko vor.

Als sie im Tal ankamen, schlugen sie ihr Lager in den Las Vegas Springs auf und bauten dort ein geheimes Fort auf. Es kam zu einem Krieg mit Mexiko, der dazu führte, dass die Region zum Territorium der Vereinigten Staaten wurde. Das Fort wurde in späteren Jahren von Reisenden, Bergleuten, Jägern und Händlern genutzt, die Schutz suchten.

1855 führte William Bringhurst eine Gruppe von 29 mormonischen Missionaren von Utah bis ins Las Vegas Valley. Die Missionare bauten ein 14-Quadratmeter großes Lehm-Fort in der Nähe eines Baches und benutzten Hochwasserbewässerung, um ihre Ernten zu bewässern.  Aufgrund der zunehmenden Spannungen zwischen den Führern, kehrten die Missionare jedoch 1857 nach Utah zurück und verließen das Fort.

In den nächsten Jahren blieb das Gebiet bis auf Reisende und Händler von den Amerikanern unbewohnt. Dann veröffentlichte die U.S. Army, in einem Versuch, konföderierte Spione zu täuschen, die 1864 in Südkalifornien aktiv waren, fälschlicherweise, dass sie das Fort zurückeroberten und es in Fort Baker umbenannt hatten, und erinnerten kurz ihr Gebiet an die nationale Aufmerksamkeit. Nach dem Ende des Krieges.

1865 besetzte Octavius Gass mit einem Auftrag der Bundesregierung das Fort wieder. Die Paiute-Nation war zahlenmäßig zurückgegangen und handelte einen neuen Vertrag mit den Vereinigten Staaten aus. Indem sie das Gebiet um das Fort an die Vereinigten Staaten abtreten ließen. Im Gegenzug für die Verlegung und Lieferung von Nahrungsmitteln und landwirtschaftlichen Geräten.

Daraufhin begann Gass mit der Bewässerung der alten Felder und benannte das Gebiet in „Las Vegas Rancho“ um. Gass machte auf seiner Ranch Wein und Las Vegas wurde als der beste Halt auf dem Old Spanish Trail bekannt. 1881 wegen Misswirtschaft und Intrigen mit einem mormonischen Syndikat verlor Gass seine Ranch an Archibald Stewart. 1884 wurde Archibalds Frau Helen J. Stewart zum Las Vegas Postmaster.

Das Anwesen (auf 730 Hektar vergrößert) blieb bei der Familie (trotz der Ermordung von Archibald Stewart im Juli 1884), bis es 1902 von der San Pedro, Los Angeles und der Salt Lake Railroad gekauft und dann über den Süden Nevadas gebaut wurde. Die Eisenbahn war ein Projekt des Montana-Senators William Andrews Clark.

Clark verpflichtete Utahs U.S. Senator und Minenmagnaten Thomas Kearns, um die Fertigstellung der Linie durch Utah nach Las Vegas sicherzustellen. Das State Land Act von 1885 bot Land zu einem Preis von 1,25 $ pro Hektar (3,09 $/ha). Clark und Kearns förderten das Gebiet bei amerikanischen Bauern, die die landwirtschaftlichen Flächen der Gebiete schnell erweiterten.

Erst 1895 begann die erste große Migration von Mormonen in der Gegend und erfüllte endlich den frühen Traum von Brigham Young. Durch Brunnen und Trockenbewässerung wurde die Landwirtschaft in den nächsten 20 Jahren zur Hauptindustrie, und als Dank für seine Entwicklung benannten die Bauern das Gebiet Clark County zu Ehren des Eisenbahnmagnaten und des Senators.

BUNDESSTAAT NEVADA

Die Hauptstadt von Nevada ist Carson  City.

Nevadas Fläche beträgt 286,382 km2.

Die Einwohnerzahl liegt bei 3,034,392.

Nevada ist bekannt  „Silbernstaat“ genannt zu sein, da Silber sich wertschätzt für seine Geschichte und Wirtschaft.

Sie wird auch als „Battle Born State“ genannt, da sie während des Bürgerkriegs eine Staatlichkeit erhielt hat (die Worte „Battle Born“ erscheinen auch auf der Staatsflagge).

Außerdem ist Nevada für ihre libertären gesetze bekannt.

Legalisiertes Glücksspiel und nachgiebige Ehe- und Scheidungsgesetze machten Nevada im 20. Jahrhundert zu einem wichtigen Touristenziel.

Nevada ist der einzige US-Bundesstaat, in dem Prostitution legal ist, obwohl sie in Clark County (Las Vegas), Washoe County (Reno) und Carson City (die als unabhängige Stadt nicht innerhalb der Grenzen einer Grafschaft liegt) illegal ist.

Neben der Tourismusbranche ist der Bergbau einer der größten Wirtschaftszweige in Nevada.

Zudem zählt Nevada als der viertgrößte Goldproduzent der Welt.

UHRZEIT UND ZEITVERSCHIEBUNG

Las Vegas Uhrzeit - Nevada

Die Uhrzeit Las Vegas nennt man Pacific Standard Time. Diese wird mit UTC -8 abgekürzt und berechnet, indem man von der Universal Time Coordinate (UTC) in Greenwhich (England) 8 Stunden abzieht. Demnach ist es in Las Vegas immer 8 Stunden früher als in England.

Die Zeitverschiebung zwischen Las Vegas und Deutschland beträgt sogar 9 Stunden. Während es zum Beispiel in Deutschland schon 20 Uhr abends ist, beginnt in Vegas erst der Tag und es ist dort 11 Uhr vormittags.

In Vegas wird die Uhr zur Winterzeit von Oktober bis April um eine Stunde zurückgestellt.

WETTER UND KLIMA

Das Las Vegas Wetter ist das ganze Jahr über warm. Selbst im Winter kann man Temperaturen bis 20 Grad Celsius haben. Allerdings sind dann die Nächte sehr frostig.

Im Sommer steigen die Temperaturen bis auf mehr als 40 Grad Celsius. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Rekord-Temperaturen in Las Vegas gemeldet.

Laut Klimatabelle von Wetter.de ist der wärmste Monat in Las Vegas der Juli mit Durchschnittstemperaturen zwischen 24 und 41  Grad Celsius und der kälteste Monat der Januar mit Temperaturen zwischen 1 und 14 Grad Celsius.

Schnee gibt es in Las Vegas so gut wie nie. Allerdings Eis. In der neuen Eishockey-Halle des ortsansässigen NHL-Teams Vegas Knights. Der Stanley-Cup-Finalist 2018 bestreitet seine Heimspiel in der T-Mobile Arena zwischen New York New York und Monte Carlo.

EINWOHNER

Die Einwohnerzahl von Las Vegas und Umgebung wird auf 600.000 geschätzt.

Las Vegas hat sich in den vergangenn Jahren und Jahrzehnten rasant entwickelt. Der Bereich Las Vegas Boulevard (Strip) entstand dabei fast komplett neu. Ironischerweise liegt der Las Vegas Strip geographisch gesehen gar nicht im Stadtgebiet von Las Vegas.

HEIRATEN IN VEGAS

Viele Touristen fliegen nach Las Vegas zum heiraten. Andere entscheiden sich spontan vor Ort dazu sich in einer der vielen Wedding-Chappels das „Ja-Wort“ zu geben. Vielleicht sogar mit einem Elvis-Imitator als Reverend.

Eine Hochzeit in Las Vegas ist relativ unkompliziert, sollte aber dennoch gut geplant sein, wenn es was länger fristiges sein soll.

WO LIEGT LAS VEGAS?

Wo liegt Las Vegas ? USA-Karte

Las Vegas liegt in den Vereinigen Staaten von Amerika im Bundesstaat Nevada. Dieser befindet sich im Süd-Westen des Landes. Las Vegas befindet sich in der südlichen Spitze von Nevada und ist die größte Stadt des Staates.

Nevada grenzt im Westen an den Pazifik-Staat Kalifornien und im Osten an Utah und Arizona. Nördliche Nachbarstaaten sind Idaho und Oregon.

VON LAS VEGAS NACH LOS ANGELES

Von Las Vegas nach Los Angeles

Wer von Las Vegas nach Los Angeles fahren möchte nimmt dazu den Highway 15 und braucht ca. 4 Stunden. Ein Flug dauert eine Stunde, ist aber mit wesentlich mehr Aufwand und Wartezeiten verbunden.