Las Vegas in der Popkultur

Die Popkultur ist voll von Ereignissen, die vielen Schriftstellern, Musikern, Regisseuren und Spieleentwicklern als Inspiration dienen, daher sollte es nicht überraschen, dass es eine Beziehung zwischen ihr und der Casinoindustrie gibt. Ein offensichtliches Beispiel für diese Beziehung sind Filme, die man als Casino-Klassiker bezeichnen kann, weil sie Elemente sowohl der Popkultur als auch der Glücksspielindustrie enthalten.

Die Popularität von Casinos und die damit verbundenen Spiele wie Blackjack oder Poker wachsen exponentiell und das gilt auch für ihr Einfluss in der Popkultur. Vor allem Filme und die Glücksspielindustrie genießen seit einiger Zeit eine fruchtbare Beziehung. Und wenn man an Casinos oder aufreizenden Pokerrunden denkt, kommt einem wahrscheinlich Las Vegas als erstes in den Sinn. Wer einen Besuch dieser aufregenden Stadt plant, kann sich erst auf den zahlreichen Online-Glücksspielseiten umsehen und testen, welche Spiele man bevorzugt. Die Seiten dienen auch als nützliches Lernmaterial für Anfänger, da sie unter anderem Pokerregeln, zahlreichen Tipps und Hinweise anbieten, die beim Pokerspielen online oder in Las Vegas hilfreich sein könnten. Vorher online zu üben ist sogar durch das Spielen mit geringeren Einsätzen oder ohne Echtgeld oder viel kostengünstiger, damit man sich an den Spielregeln richtig gewöhnen kann.

Las Vegas ist eine Stadt mit tausend Gesichtern. Diese Stadt wurde in der Popkultur als alles Mögliche dargestellt, von einem Ort, an dem man es endlich schafft, über das ultimative Partyparadies bis hin zu einer Bastion für zweite Chancen. Die Anziehungskraft der Stadt ist so stark, dass es praktisch einen internationalen Dialog über den Zustand dessen gibt, was hier passiert. Die Geschichte von Las Vegas, wie sie durch die Popkultur erzählt wird, ist genauso faszinierend wie seine reale Geschichte. Jedes Werk bewahrt das, was Vegas zu diesem Zeitpunkt wirklich „bedeutet“, und fügt sich in die größere Erzählung ein, die mit vielen interessanten und unterhaltsamen Drehungen und Wendungen gefüllt ist.

Die Filmindustrie hat im Laufe der Jahre in vielen klassischen Filmen Casino-Szenen verwendet. Einige bieten eine düstere Realität, während die meisten mit dem luxuriösen Aspekt spielen und einige der berühmtesten sind James Bond, Sin City und Ocean’s 11. Sie porträtieren High-Rolling-Punter und weben Geschichten von Betrug und Gangster-Geschäften ein. Sie werden oft in Fernsehserien gezeigt, von Krimiserien wie CSI bis hin zu Komödien wie Friends, in denen die Gruppe nach Las Vegas fährt und jede Menge Schabernack treibt. Sogar die Simpsons parodierten das Casino, als Ned Flanders und Homer mit Cocktailkellnerinnen verheiratet wurden, die sie im Rausch kennengelernt hatten. Es ist zweifellos etwas, von dem Fernsehproduzenten und Filmemacher denken, dass die Zuschauer es sehen wollen.

Natürlich finden wir die Darstellung von Casinos nicht nur in Filmen, sondern auch in Werken der Weltliteratur. Einer der berühmtesten Schriftsteller der Welt, Fjodor Dostojewski, ist dafür bekannt, ein begeisterter Roulettespieler gewesen zu sein. Seine Abenteuer im Casino dienten als Inspiration für seinen ersten Roman mit dem Titel „Das Glücksspiel“. Das MIT-Blackjack-Team war ein tatsächliches Team von MIT-Studenten, die nach Las Vegas fuhren und dank ihrer Geschicklichkeit – dem Zählen von Karten – mit saftigen Preisen davonkamen. Dies diente als Inspiration für das Buch „Bringing Down the House“. Dieses Werk ist eines der berühmtesten wahren Raubgeschichten über Casinos mit einem sehr langen Titel namens „Bringing Down the House: The Inside Story of Six MIT Students Who Took Las Vegas for Millions“, aus dem später der Film „21″ hervorging. Es erzählt, wie eine Gruppe von Studenten der amerikanischen Universität MIT eine der kreativsten Kartenzähltechniken aller Zeiten herausfand und ihr neu entdecktes Talent in die Casinos von Las Vegas und an die Blackjack-Tische brachte. Sie schafften es tatsächlich, die Sicherheitsvorkehrungen für eine lange Zeit zu umgehen und ergaunerten Millionen von Dollar, weil das Zählen natürlich als illegal gilt. Schließlich wurden sie erwischt, und der Betrug hatte ein Ende. Der Hollywood-Film mit Kevin Spacey in der Hauptrolle dagegen trug den deutlich kürzeren Titel 21. Das größte Spiel der Stadt ist ein Buch von Al Alvarez und dreht sich um die schwüle Unterwelt des Pokers. Der Fokus des Buches liegt auf den interessanten Menschen, die in der Welt des professionellen Pokers mitspielen.

Comics können auch als Teil der Literatur betrachtet werden und sind in letzter Zeit sehr einflussreich geworden. Die Avengers-Filmreihe hat ein weltweites Publikum gewonnen, besonders mit den letzten 2 Titeln. Natürlich dienten die Comics als Inspiration für die Geschichte. Insbesondere Infinity War basiert auf diesen Comics, die zeigen, wie großartig der Schurke Thanos sein kann. Sowohl Marvel als auch DC haben einige hervorragende Filme und Fernsehsendungen inspiriert, aber auch ein paar Video-Slot-Titel für die Casino-Industrie.

Wenn es um Musik geht, fällt einem wahrscheinlich der King of Rock‘ n Roll, Elvis Presley mit seinem Song namens „Viva Las Vegas“ ein. Selbst die größten Musiker haben sich an die Casinoindustrie gewandt, um sich inspirieren zu lassen. Lemmy Kilmister ist eine Hard-Rock-Legende, aber er war auch ein Video-Poker-Fan. Einer der größten Songs von Motorhead heißt Ace of Spades. Casinospielentwickler haben auch Spiele entwickelt, die berühmte Rock- und Metalbands als Teil ihrer Themen beinhalten. Videospiele mit Casinothemen gibt es schon seit einer ausreichend langen Zeit. Die ganze Idee ist gewachsen und hat sich sprunghaft entwickelt. Von dem Spiel The Witcher, das einige Themen des Glücksspiels verwendet, bis hin zu spezifischeren Videospielen wie Fall Out New Vegas, gibt es eine Vielzahl von Videospielen, die man als Gamer und gleichermaßen als Glücksspiel-Enthusiast erkunden kann. Neben der atemberaubenden Optik und den Soundeffekten ist die so präzise Genauigkeit der Casinos, die in diesen Spielen vorkommen, durchaus beeindruckend. Und wenn jemand eine Idee braucht, um seine Gaming-Reise zu beginnen, ist das apokalyptische Casino-Themen-Videospiel Fall Out New Vegas empfehlenswert.

Casinos werden seit langem auf der Leinwand und in Filmen dargestellt, so dass sie oft die Kulisse für Aufregung und Action sind. Aber die Beziehung funktioniert in beide Richtungen, und Casinos wenden sich zunehmend TV und Film zu, um sich inspirieren zu lassen, sowohl in Bezug auf die Spiele, die entwickelt werden, als auch auf die Promotionen, die verwendet werden, um neue Spieler für verschiedene Casino-Spiele zu gewinnen. Da dieser Trend nicht abzubrechen scheint, ist es offensichtlich, dass die Beziehung zwischen der Casino-Industrie und der Pop-Kultur in der Zukunft weitergehen wird und viele Neuheiten auf dem Weg bringt.