Neue asiatische Attraktion auf der LINQ-Prommenade names "Kind Heaven"

Die Attraktion, genannt Kind Heaven, erstreckt sich über eine Fläche von 100.000 Quadratmetern über mehrere Stockwerke auf der anderen Straßenseite von Caesars, zwischen Harrah's und dem Flamingo.

"Das ist wirklich starkes Zeug für Las Vegas", sagte Perry Farrell, einer der Schöpfer der Attraktion.

Farrell, der sich bei der Ankündigung am Dienstag mit seinem rosa Hut von der Masse abhebt, ist bekannt dafür, dass er die alternativen Rockbands Jane's Addiction und Porno for Pyros als Frontmann anführt und das Musikfestival Lollapalooza ins Leben gerufen hat, das in mehreren Städten weltweit stattfindet.

"Kind Heaven hat das Potenzial, eine Szene zu erschaffen"

Die Besucher werden ein Gerät tragen, das die Zahlungen innerhalb der Attraktion verfolgt, um sie bargeldlos zu halten, sagte Cary Granat, CEO des Attraktionsentwicklers Immersive Artistry. Die Attraktion akzeptiert digitale Währungen wie Bitcoin, eine Rarität für den Las Vegas Strip.

Die Akzeptanz digitaler Währungen ist ein Weg, um junge Leute und internationale Touristen anzusprechen, sagte Granat.

Granat sagte, dass die Attraktion für Menschen jeden Alters von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein wird, dann für drei Stunden schließen und für Menschen ab 21 Jahren wieder öffnen wird. Das Projekt wird rund 670 Mitarbeiter beschäftigen, darunter 100 Darsteller, Ingenieure und Techniker.

Kind Heaven wird über mehrere Themenbereiche verfügen, darunter Veranstaltungsorte für verschiedene Musikrichtungen mit Bands und Musikern aus Südostasien und den USA, zusammengestellt von Farrell.

Wetten auf virtuelle Affenkämpfe

An einem Ort werden virtuelle Affen zu sehen sein, die sich gegenseitig bekämpfen. Die Gäste können darauf wetten, welcher Affe gewinnt. Ein anderer Veranstaltungsort wird Hologramme von Künstlern zeigen, und ein anderer Raum in der Attraktion wird einem Wald ähneln.

Die Gruppe hinter Kind Heaven hat die Ticketpreise noch nicht festgelegt, sagte Granat, der zuvor eine Abteilung der Miramax Film- und TV-Produktionsfirma geleitet hatte.

Das Projekt wird etwa 100 Millionen Dollar kosten, mit Investitionen von Farrell, Immersive Artistry und Caesars, sagte er.

Seine Firma, die hinter der Ausstellung "Game for Life" in der Pro Football Hall of Fame mit Hologrammen von Joe Namath und Vince Lombardi steht, hat bereits Pläne für Kind Heaven Attraktionen in Russland und China. Die chinesische Version wird nicht in Südostasien zu sehen sein.

Kind Heaven wird bekannt geben, welche Bands zu einem späteren Zeitpunkt dort spielen werden.