Road-Trips zu Nationalparks

Zion National Park

Las Vegas - The highlight is above the valley floor when you make your way up into the higher elevations.">Im Zion Nationalpark wandert man auf den Spuren der Ureinwohner und ersten Siedler. Hochaufgeschossen stehen Sandstein-Felsen und schimmern rötlich vor einem blauen Himmel. Die vielfältige Flora und Fauna im Zion Nationalpark ist ebenso beeindruckend wie die geschichtsträchtige Vergangenheit dieses Gebiets. Das Highlight des Zion Nationalparks befindet sich direkt über der Talsohle, wenn man auf dem Weg nach oben ist. Die Sandsteinstrukturen und Felsspalten sind sehr beeindruckend. Die Aussicht ins Tal ist nichts für Menschen mit Höhenangst, aber auf jeden Fall ein aufregendes Erlebnis. Weitere Infos zum Zion National Park

film.     ">Yosemite NationalparkYosemite Nationalpark

Der Yosemite Nationalpark liegt im Nord-Osten Kaliforniens und ist von Las Vegas 350 Meilen entfernt. Das entspricht 550 Kilometern und einer Fahrtzeit von 6 Stunden. Ein Blick auf den Half-Dome und man weiß, warum so viele Touristen das Tal besuchen, in dem der Yosemite Nationalpark liegt. Erstmals wurde der Yosemite Nationalpark im Jahr 1864 zum Naturschutzgebiet erklärt. Innerhalb des 300 Quadratkilometer großen Parkes findet man tiefe Täler, weite Wiesen, uralte Sequoia-Bäume, eine breite Vegetation an Pflanzen und nicht zuletzt die berühmten Wasserfälle (siehe Foto links). Weitere Infos zum Yosemite Nationalpark

Arches Nationalpark Utah USAArches Nationalpark

Der Arches Nationalpark befindet sich in der Nähe von Moab im US-Bundesstaat Utah. Von Las Vegas sind es 730 Kilometer, die man in knapp 7 Stunden mit dem Auto bewältigen kann. Arch bedeutet Bogen. Und nirgends auf der Welt gibt es wohl etwas ähnliches als diesen Felsbogen (siehe Foto rechts), der durch die Verwitterung über Millionen von Jahren von der Natur erschaffen wurde. Einfach unglaublich!

Monument Valley

In der Nähe des Arches Nationalparks liegt auch das Monument Valley an der Grenze zwischen Utah und Arizona und damit 680 Kilometer von Las Vegas entfernt. Schöner hätten die besten Architekten unserer Zeit diese Felsformationen nicht anrichten können, als es die Natur über Jahrmillionen im Monument Valley getan hat (Foto rechts). Neben den aus dem Nichts emporragenden Sandstein-Klötzen gibt es noch den Badwater-Salzsee in Kayenta im US-Bundesstaat Utah. Der Sonnenuntergang im Monument Valley bietet eine einzigartige natürliche Lichtshow. Diese unvergesslichen Sonnenuntergängen gibt es täglich und kostenlos! Hier wurden schon zahlreiche Wild-Western-Filme gedreht. Unter anderem der Klassiker "Spiel mir das Lied vom Tod". Weitere Informationen zum Monument Valley.

Bryce Canyon Nationalpark

Der Bryce Canyon Nationalpark ist ebenfalls in Utah und von Las Vegas aus in knapp vier Stunden zu erreichen bei einer Entfernung von 420 Kilometern. Bei einer Wanderung in die Schlucht hinunter sollte man auf keinem Fall die Kamera vergessen. Man ist überrascht, wieviele verschiedene Farben man hier beobachten und fotografieren kann. Weitere Infos zum Bryce Canyon Nationalpark

Mesa Verde NationalparkMesa Verde Nationalpark

Der Mesa Verde Nationalpark ist der am weitesten von Las Vegas entfernte Park dieser Auflistung. Für die 800 Kilometer von Las Vegas zum Mesa Verde Nationalpark benötigt man einen 8-stündigen Road-Trip. Mesa Verde ist spanisch und bedeutet Grüner Tisch. Der Mesa Verde Nationalpark bietet einen spektakulären Einblick, wie die alten Pueblos hier vor über 700 Jahren lebten. Zwischen dem Jahr 600 und 1300 siedelten hier Pueblos und verschwanden dann spurlos. Im Mesa Verde Nationalpark kann man heute fast 5000 Archeologische Funde, die bei Ausgrabungen im 19. Jahrhundert zu Tage gefördert wurden, bestaunen. Darunter allein 600 Fels-Häuser der Pueblos. Weitere Infos zum Mesa Verde Nationalpark

Grand Canyon Arizona USAGrand Canyon Nationalpark

Der wohl bekannteste und beliebteste Nationalpark ist der Grand Canyon Nationalpark in Arizona, der 400 Kilometer und 4 Autostunden von Las Vegas entfernt liegt. Hier hat der Colorado River ganze Arbeit geleistet und eine unglaublich tiefe Schlucht in den Boden gefräst. Alle lieben es, dieses gigantische Loch im Boden und es lockt jedes Jahr 5 Millionen Touristen an. Egal ob vom Landweg mit dem Auto bei einem Road-Trip oder sogar mit einem Helicopter für diejenigen, die das nötige Kleingeld dafür haben. Beim Grand Canyon gibt mittlerweile auch den Skywalk, bei dem man auf einer Glasplatte stehend hunderte Meter nach unten sehen kann. Weitere Infos zum Grand Canyon Nationalpark

Nationalparks