Las Vegas News

 

Vegas-Feeling zu Hause (new)

888-casino

casino.betway.com/de/online-casino/

Vegas Trip 2017 - eine heiße Woche in Las Vegas

Golf-las-vegas

Radek Vegas ist Online-Unternehmer, Zocker und glühender Vegas-Fan. Im Juni brach er mit seinem Bruder Mike zu seiner mittlerweile fünften Reise in die Glücksspiel-Metropole auf. Hier sein Reisebericht...

Heiße Woche in Las Vegas

Eine Woche Las Vegas im Sommer. Obwohl ich schon vier Mal in Vegas war, war es das erste Mal, dass es richtig heiß war. Mich störten die 40 Grad Celsius (mehr als 100 Grad Fahrenheit) aber nicht, es fühlte sich eher an wie ein eine wohlig warme Decke gehüllt. Was mir eher zu schaffen machte war die Kälte in manchen Casinos. Das Problem ist also nicht die Hitze, sondern die geheiligte Klimaanlage der Amerikaner. Während man sich draußen am liebsten die Kleider vom Leib reißen würde, bräuchte man in manchen Casinos sogar einen Pullover. Vor allem, wenn man die meiste Zeit an einem Blackjack-Tisch verbringt.

Black Jack in Las Vegas Downtown

Blackjack-Las-Vegas-Downtown

Am kältesten war das Plaza Casino in Las Vegas Downtown. Dort habe ich es nicht länger als 15 Minuten ausgehalten. Auch, weil der Blackjack-Dealer aus einem schlechten Mafia-Film entsprungen sein hätte können und nicht zum Scherzen aufgelegt war. Die eisige Stimmung störte mich nicht, da ich beim Blackjack 200 Dollar Gewinn mitnehmen konnte. Überhaupt ist Downtown ein sehr gutes Pflaster für mich gewesen.

Unterschiedliche Blackjack Regeln haben Einfluss darauf, wie groß der Hausvorteil des Casinos ist und damit der Nachteil des Spielers. Je nach Casino können sich die Regeln unterscheiden und für einen mehr oder weniger großen Hausvorteil sorgen.
Die Casinos in Downtown versuchen mit attraktiven Spielregeln ein Gegengewicht zum durch den Tourismus verwässerten Las Vegas Strip darzustellen. Man kann mit geringeren Mindesteinsätzen ab 5 Dollar spielen und erhält faire Bedingungen, die man am Las Vegas Strip erst ab wesentlich höheren Einsätzen findet.
Wir hatten einen legendären Abend in Downtown. Alles begann im eiskalten Plaza mit den gewonnenen 200 Dollar.

Weiter ging's ins El Cortez. Das Casino zählt mit Sicherheit nicht zu den attraktivsten Locations in Vegas, weswegen sich hier hin wahrscheinlich wenige Touristen verirren. Allerdings gibt es hier offiziell die besten Blackjack Regeln der Stadt. Ich kaufte mich mit 100 Dollar an einem 5-Dollar-Doubledeck Tisch ein - das bedeutet: es wird mit zwei Kartendecks gespielt a 52 Karten. In den meisten Casinos am Las Vegas Strip werden 6 oder mehr Kartendecks verwendet. Grob kann man sagen: Je mehr Decks verwendet werden, desto höher ist der Vorteil des Casinos.

Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen. Ich machte die besten Erfahrungen und damit den meisten Gewinn an diesen Doubledeck-Tischen. Im El Cortez waren es 400 Dollar Gewinn. Zusätzlich staubten wir jede Menge gratis Budweiser ab, die gefühlt im Minutentakt serviert wurden.

Es war zwar schon weit nach Mitternacht, doch eine Glückssträhne muss man melken, solange sie Saft gibt. Also statteten wir dem California Casino einen Besuch ab. Das kannte ich zuvor selbst noch nicht und ich bin nicht sicher ob ich es jemals wieder finden würde. Stichwort: guter Service im El Cortez.

Zu Beginn lief es bei mir überhaupt nicht gut und ich Stempel den Laden nach dem Verlust von 100 Dollar bereits als "Shit hole" ab. Irgendwie schien sich der Dealer meine Kritik zu beherzigen und ich gewann im Laufe des frühen Morgens insgesamt 600 Dollar dort. Als ich schließlich gegen 7 Uhr morgens einen schwarzen 100 $ Chip setzte und gewann war das ein würdiges Finale unseres Ausfluges nach Downtown.

Weitere Geheimtipps zum Zocken abseits des Las Vegas Strips sind das Gold Coast Casino in der Nähe des Rio und das Tuscany Casino. Wo man nicht zocken sollte sind das Circus Circus, das Tropicana und so ziemlich alle anderen Casinos am Las Vegas Strip. Egal ob Blackjack, Roulette oder Slots.

High Roller

Las-Vegas-High-Roller

Als High Roller bezeichnet man Spieler, die hohe Summen setzen. Für dieses spezielle Klientel gibt es eigene Spielbereiche in den Casinos. In einem meiner Lieblings Casinos, dem Golden Gate Casino in Las Vegas Downtown, beginnt der High-Roller-Bereich beim Blackjack bereits ab 25 Dollar pro Hand. In diesem Casino war ich sogar der einzige High Roller. Gewonnen habe ich dabei allerdings nichts. Ich wollte nur damit eine spielerische Überleitung zum gleichnamigen Riesenrad machen.

Der „High Roller“ ist eines der größten Riesenräder der Welt und dem Riesenrad in London nachempfunden. Die Attraktion wurde 2015 in Betrieb genommen und wir sind damals schon restlos begeistert gewesen. Als wäre es nicht genug, dass man im High Roller einen super Ausblick über Las Vegas hat, gibt es in einigen gondeln sogar eine Bar. Bucht man die Fahrt in einer der Bar-Gondeln für rund 40 Dollar, darf man in der halben Stunde Fahrtzeit so viel trinken wie man will oder kann. Gute Trinker schaffen 6 bis 8 Getränke. Der Rekord liegt angeblich bei 23. Challenge accepted?

Wir waren bisher zweimal zwischen 17 Uhr und 19 Uhr im High Roller und mussten nie anstehen oder warten. Zu anderen Uhrzeiten könnte das anders sein. Eventuell lohnt es sich auch im Vorfeld nach besonderen Angeboten im Internet zu suchen um den ein oder anderen Dollar zu sparen.

Burger

 In-n-out-burger-las-vegas

Wer Burger liebt, kommt in Vegas definitiv auf seine Kosten. Seit ein paar Jahren gibt es beim New York New York Hotel eine Filiale des New Yorker Burgerladens Shake Shack. Ich habe das Original in New York 2013 als den für mich besten Burger der Welt geadelt. Die Vegas-Variante kommt daran nicht ganz heran, ist auf jeden Fall aber ein Besuch wert.

Konkurrenz um den besten Burger der Stadt macht Shake Shake aber auf jeden Fall die unglaublich beliebte In'n'out Burger-Kette. Befand sich die Filiale vor zwei Jahren noch etwas abgelegen vom Strip, wurde jüngst eine weitere direkt unterm High Roller Riesenrad eröffnet. Ewig lange Warteschlangen sprechen für sich. Dennoch beträgt die Wartezeit noch erträgliche 15 bis 30 Minuten. Auch hier lohnt sich das Warten, wenn man den nicht mehr ganz so unbekannten Insidertipp Animal Style bestellt.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weitere Burger Läden, die ebenfalls leckere Fleisch Semmeln an den Mann bringen. Dazu gehören z.b. Das Restaurant im SLS und die PBR Rockbar am Planet Hollywood.

Trinken

Mit der Cityzen-App erhält man in der PBR-Rockbar und vier weiteren Bars in Vegas jeden Tag ein Freigetränk. Zudem kann man sich über die App einen Open-Bar Gutschein für diese Lokale sichern. Für 25 Dollar kann man damit den ganzen Tag dort trinken. Allerdings sind die Getränke in Las Vegas sowieso kostenlos, wenn man an einem Blackjack-Tisch sitzt. Auch, wenn man nur Slots spielt und wenige Cents riskiert, hat man vielleicht Glück und eine Kellnerin kreuzt den Weg. Man sollte dann allerdings einen Dollar Trinkgeld geben, wenn man will dass sie noch mal vorbei schaut oder nicht als unhöflich gelten will.

Um bei diesen ganzen alkoholischen Getränken nicht umzukippen, gibt es einige Gegenmaßnahmen. Man sollte immer mindestens einen Liter Wasser an sein Bett stellen. Ich bevorzuge dafür Fiji Wasser oder Core. Befürchtet man einen schlimmen Hangover, kann man auch durchaus zusätzlich zu einem Gemüsesaft, Kokoswasser oder extra dafür entwickelte Anti-Hangover-Shots greifen. Ich war überrascht wie gut die Dinger gewirkt haben.
Ich habe auch eine sogenannte Sauerstoff-Bar getestet, würde aber jedem davon abraten. Man sieht aus wie ein Trottel oder ein todkranker Lungen-Patient und inhaliert angeblich Vitamine durch die Nase. In Wahrheit ist es aber eine Verkaufsveranstaltung für Massageprodukte. Und die gasförmigen Vitamine bringen rein gar nichts. Dann lieber eine Kopfschmerztablette oder ein Anti-Hangover-Drink.

Golf in Las Vegas

Bei 40 Grad im Schatten wäre eine der berühmten Vegas Pool Partys bestimmt das Erste woran viele denken würden. Wir sind allerdings aus dem Alter raus bzw. hätten wohl auch früher ungern einen hohen Eintrittspreis für ein kleines Wasserloch mit Menschenmassen gezahlt nur um darin Musik zu hören und überteuerte Getränke zu sich zu nehmen, die in den Casinos beim zocken kostenlos in Hülle und Fülle serviert werden.
Als Ü30er fiel uns an einem kochend heißen Samstagvormittag in Las Vegas nichts Blöderes ein, als Golf zu spielen. Dabei hatte ich noch nie einen Golfschläger in der Hand und hielt auch sehr wenig von diesem Rentnersport. Trotz dieser geringen Erwartungen hatten wir einen Riesenspaß. Ich hätte nicht gedacht, wie schwer es ist und wie viel Spaß es machen kann, diesen kleinen weißen Ball richtig zu treffen.
Der Platz, auf dem wir spielten, lag ca. 10 Minuten mit dem Bus in südlich Richtung vom Strip. Außer der Abschlagstelle und dem Grün auf dem sich das Loch befindet, war alles nur Sand und Stein. Der Platz hatte auch nur 9 statt der üblichen 18 Löcher. Die Bahnen waren alle sehr kurz. Für Anfänger also eine ganz nette Spielwiese. Ambitionierte Golfspieler würden allerdings nur die Nase rümpfen. Preislich liegt der Golf-Spaß bei rund 80 Dollar inklusive Golfkart, Schlägerset und Bällen. Muss man nicht machen, aber war auf jeden Fall mal was anderes. Danach hatten wir auch wieder richtig Bock auf die Casinos.

Weitere Highlights in Las Vegas

Eine Woche Vegas ist schon eine sehr lange Zeit, vor allem, wenn man schon öfter da war und das meiste kennt. Es gibt aber immer wieder neue Dinge, die man erleben kann. Zu den Highlights aus meinen bisherigen fünf Vegas-Trips zählen unter anderem:

  • Fahrgeschäfte auf dem Stratosphere Tower in 350 Metern Höhe (2007)

  • Silvester-Party 2010 auf der Fremont Street in Las Vegas Downtown

  • David Copperfield im MGM (2013 - 80 Dollar)

  • Junggesellenabschied und Hochzeit meines Bruders (2013)

  • Helicopter Flug bei Nacht über den Strip (2015 - ca. 100 Dollar)

    Was sind eure Vegas-Highlights?
    Folgt Radek Vegas auf YouTube, Facebook oder Twitter