So gewinnt man beim Black Jack: Karten zählen lernen

Veröffentlicht in Blackjack spielen in Las Vegas - Infos, Regeln und Strategie

black-jack-karten-zaehlen

Kartenzählen nennt man eine Berechnungsmethode, mit der man beim Blackjack einen Vorteil gegenüber dem Casino erlangen kann. 

Allgemein beträgt der Hausvorteil beim Blackjack ca. 1 Prozent. Das heißt von allen 100 € dem man setzt, gewinnt das Casino 1 €. Das hört sich nicht viel an, ist aber auf lange Sicht - wie bei jedem Glücksspiel - der sichere bankrott.

Karten Zählen lernen beim kostenlosen Black Jack Coaching

Es gibt auf deutsch nur eine einzige seriöse Black Jack Webseite: Blackjack-Winner.de. Alle anderen Webseiten liefern schwache oder gar falsche Inhalte mit dem Ziel, dass die Besucher direkt an ein Online Casino weitergeleitet werden, wo sie mit den falschen Informationen möglichst viel Geld verlieren.

Radek Vegas ist nicht nur ein Black Jack Experte, sondern bietet sogar kostenlose Black Jack Coachings an, bei denen er über Skype zusammen mit seinen Schülern in Online Casinos spielt und ihnen Tipps gibt, wie man gegen das Casino gewinnt. Es gibt bereits zahlreiche Spieler, die das Coaching absolviert haben und begeistert sind.

Radek's Motto: "Du hast nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen" trifft voll und ganz zu.

Jetzt kostenlos Karten zählen lernen vom Blackjack-Coach Radek Vegas!

blackjack-spielen-lernen-banner

Das Prinzip des Karten zählens

Wer langfristig erfolgreich Blackjack spielen will muss sich mit dem Kartenzählen befassen. Denn diese Hausvorteil ist nicht in Stein gemeißelt, sondern hängt von der jeweiligen Zusammensetzung eines Kartendecks oder der bis zu acht Kartendecks ab.

Dabei geht es um Wahrscheinlichkeitsrechnung. Stochastik genannt. Ein Teilgebiet der Mathematik, über das man in der Schule sagt, dass auch die darin gut sein können, die schlecht in Mathe sind. Man muss also entgegen der in Filmen oder Serien propagierten Meinung kein Genie sein um das Kartenzählen zu lernen.

Es gibt sehr einfache Kartenzählen Systeme, mit denen man, mit einfachem Plus und Minus rechnen sowie ein bisschen Bruchrechnen, erkennen kann, ob man im Vorteil ist.

So geht das Karten zählen

Das bekannteste, weil vielleicht leichteste, Karten-Zählsystem ist das Hi-Lo System. Hi steht dafür für das englische Wort High, was "hoch" bedeutet und Lo(w) für das Gegenteil: tief oder niedrig.
Dabei teilt man - wie bei den meisten Karten-Zählsystemen - alle Karten Werte in zwei Gruppen. Die hohen Karten und die niedrigen Karten.

Niedrige Karten sind die zwei, drei, vier, fünf und sechs. Wird eine dieser Karten ausgespielt, rechnet man im Kopf plus 1.

Zur Gruppe der hohen Karten zählen alle zehn-wertigen Karten (10, J, Q, K) und das Ass. Hohe Karten zählt man mit dem Wert- 1. Da man diese Karten für einen Blackjack (Ass und zehn-wertige Karte) und andere hohe Kartenkombinationen benötigt, ist es negativ, wenn diese Karten ausgespielt werden und dementsprechend nicht mehr für zukünftige Spielzüge zur Verfügung stehen.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass es positiv ist, wenn viele niedrige Karten ausgespielt werden. Denn dadurch spart man sich die wertvollen hohen Karten für die nächsten Runden auf, in denen man höhere Einsätze bringen kann.

Man beginnt mit dem fortlaufenden Zählen der Karten, nachdem der Dealer gemischt hat. Man zählt die ausgespielten Karten immer paarweise, da sich eine hohe und eine niedrige Karte gegenseitig auslöschen und man sich so viel Kopfrechen-Arbeit spart.

Die Erfassung des fortlaufenden "Running Counts" mit plus-minus-rechnen ist allerdings nur der erste Schritt. Diesen Running Count muss man durch die Anzahl der restlichen Kartendecks teilen. So erhält man den True count. 

Wie weiß man nun, wie viele restliche Kartendecks noch im Schlitten sind?

Das ist reine Übungssache. Mit der Zeit und der wachsenden Erfahrung kann man immer genauer abschätzen, wie viele Karten Decks noch nicht ausgespielt wurden.

Als Faustregel kann man sagen, dass ein Kartendeck ungefähr so dick wie ein Daumen ist. 52 Karten pro Deck entsprechen an einem vollbesetzten Blackjack-Tisch mit 7 Spielern in etwa drei Runden.

Kartendeck-Anzahl, Deck-Penetration und Cutting Card

In der Regel spielt man an einem Blackjack Tisch, an dem mehrere Kartendecks verwendet werden.

In den wenigsten Casinos werden heutzutage Blackjack Tische mit nur einem Kartendeck betrieben. Und wenn man mal einen Single Deck Tisch findet, hat das meistens einen Haken. Die besten Black Jack Tische in Las Vegas sind meine Meinung nach Doubledeck-Tische mit zwei Kartendecks. die Regel sind allerdings sechs Kartendecks in einem Karten Schlitten.

Die Anzahl der Kartendecks macht sich auch bei den Gewinnchancen bemerkbar. Vereinfacht kann man sagen die weniger Kartendecks, desto größer die Gewinnchancen.

Darüber hinaus spielt die Anzahl der Kartendecks eine wichtige Rolle bei der Berechnung des Vorteils beim Kartenzählen.

Neben der Anzahl der Kartendecks kommt es auch darauf an, wie viele Karten ausgeteilt werden, bevor neu gemischt wird. Zu diesem Zweck steckt der Dealer beim mischen eine rote Plastikkarte, die sogenannte Cutting Card in den Kartenstapel. Je nach Casino-Politik ist diese Cutting Card näher an der Hälfte des Kartenstapel oder näher am hinteren Ende.

Je mehr Karten ausgespielt werden, desto besser fürs Karten zählen, da man dadurch genauere Informationen über die Gesamt-Zusammensetzung des Kartenstapels und die Kartenfolge erhält. Damit sind auch die Berechnungen konkreter und größere Gewinne möglich.

Kartenzählen Anleitung Schritt für Schritt

Starte mit dem Zählen nachdem der Dealer gemischt hat

Zähle die ausgespielten Karten immer paarweise und für niedrige Karten +1 und für hohe Karten - 1.

Behalte den fortlaufenden running count auch bei Ablenkungen wie lauter Musik, andere Spieler oder das Setzen der Chips.

Teile den running count durch die Anzahl der restlichen Kartendecks um den True count zu erhalten.

Ziel vom trucount immer-1 ab und du erhältst die Höhe deines Einsatzes.

Beträgt der trucount B4, setzt du drei Einheiten. Eine Einheit ist entweder der Mindesteinsatz am Tisch oder der durch eine entsprechende Money Management Strategie festgelegte, prozentuale Anteil deiner Bankroll.

Karten zählen üben

Übe also im Vorfeld viel, damit das Kartenzählen für dich im Casino keine Anstrengung bedeutet sondern unauffällig abläuft, als würdest du bei Spielen an nichts Mathematisches denken.

Um das Kartenzählen zu lernen und zu üben solltest du dir live Blackjack Tische in Online Casinos ansehen und dort um kleine Beträge selbst spielen.

Ich begleite dich gerne auf deinen ersten Schritten und zeige dir im Rahmen eines kostenlosen Blackjack Coachings ein paar Tipps und Tricks.

Jetzt für ein kostenloses Blackjack Coaching bewerben!

Karten zählen im Online Casino

Ganz schlaue Zocker, kommen auf die Idee, dass man doch mit dem Kartenzählen in Online Casinos ein Vermögen machen könnte. Ja, das stimmt! man wird mit Garantie dadurch reich, weil noch niemand auf diese Idee gekommen ist und Online Casinos das Geld nur so verschenken.

Ironie aus.

Online Casinos verwenden zu viele Kartendecks und teilen zu wenige davon aus, als dass man durch das Kartenzählen einen entscheidenden Vorteil erlangen könnte. Es ist aber immer noch besser im Online Casino Karten zu zählen als auf irgendeinem Setzsystem zu bauen, auf seinen Bauch zu hören oder sich auf sein Glück zu verlassen.

Wie schon erwähnt ist vor allem das Karten zählen Üben im Online Casino eine sehr wichtige Stufe auf dem Weg zum erfolgreichen Blackjack Spieler.

Ich verwende in Online Casinos eine abgespeckte Form des Kartenzählen, bei der man sich nur auf die Asse konzentriert mit denen man ein Blackjack und interessante Soft hands bekommen kann.

Was man vor dem Kartenzählen beachten sollte!

Damit man mit Hilfe des Kartenzählen seinen Vorteil erlangen kann, muss man einige Dinge beachten.

Die zwei wichtigsten sind das Auszahlungsverhältnis für einen Blackjack und die Anzahl der Karten Decks.

Standardmäßig sollte das Auszahlungsverhältnis für einen Blackjack bei 3:2 liegen. Viele Casinos bieten in Las Vegas mittlerweile ein auszahlungs Felden ist von 6 zu 5 an. Dadurch ist es allerdings unmöglich einen Vorteil zu erlangen, weil der Hausvorteil viel zu groß ist.

Außerdem sollten nicht zu viele Kartendecks verwendet werden. Geweniger Kartendecks, desto besser. Von den verwendeten Karten sollten so viele wie möglich ausgespielt werden, bevor wieder neu gemischt wird um möglichst viele Informationen und damit eine möglichst große Genauigkeit bei der Berechnung zu erlangen.

Der Todesstoß für jeden Kartenzähler sind die automatischen Mischmaschinen. Diese werden seit einigen Jahren fast flächendeckend in Deutschland und Österreich verwendet. Und auch viele Casinos in Las Vegas haben diese Maschinen eingeführt.

Dadurch wird der Spiel Vorgang beschleunigt. Der teilweise nervig lange mich Vorgang des Dealers entfällt. Es können mehr Hände in einem gleichen Zeitraum gespielt werden. Zusätzlich ist das Kartenzählen überflüssig, da nach jeder Runde neu gemischt wird und man keine Rückschlüsse auf die noch kommenden Karten ziehen kann. Alles in allem sind Mischmaschinen eine Profit Maschine für die Casinos, die den Spielern noch schneller das Geld aus der Tasche zieht.

Deswegen sollte man niemals an einem Blackjack Tisch mit einer Mischmaschine spielen und schon gar nicht an einem Blackjack Tisch mit einem Auszahlungsverhältnis von 3 zu 2.

Ist Karten zählen verboten?

Der Mythos, dass Kartenzählen verboten ist, hält sich nach wie vor tapfer. Da es sich dabei um reines Kopfrechnen handelt, kann es gar nicht verboten sein. Denn noch merken Casinos relativ schnell, wenn man Karten zählt. Das allein ist natürlich keine Gewinngarantie, so dass das Casino Personal erst aktiv wird, wenn man auch eine gewisse Summe gewonnen hat. Dann kann einem das Casino durchaus verbieten, weiterhin Blackjack zu spielen oder sogar ein Casino Verbot aussprechen.

888-casino-bonus-88-gratis