Las-Vegas-Trip-Header

Die besten Spiele für Anfänger in Las Vegas

Der erste Besuch in Las Vegas wird mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis, nicht umsonst handelt es sich dabei um eine der aufregendsten Städte in den USA. Las Vegas bedeutet Aufregung pur, denn schon alleine die Aussicht auf einen Besuch am Las Vegas Strip lässt das Herz klopfen und die imaginären Dollarnoten in den Augen blinken.

casinospiele-vegas-anfaenger

Bevor es aber gleich in eines der unzähligen Spielcasinos geht, sollte man allerdings vorher die Unterschiede beim Online Roulette gegen Live Roulette als Beispiel kennen und gegebenenfalls sogar eine gute Strategie zur Hand haben. Es ist ein großer Unterschied, ob in einem Online Casino gezockt wird oder in einem Live Casino.

Obwohl sich die Spielregeln im Prinzip nicht unterscheiden, kommt die Atmosphäre in einem Live Casino viel besser zum Ausdruck. Es kann also durchaus der Fall sein, dass man sich als Neuling (und Ausländer) im Casino in Las Vegas anfangs ziemlich eingeschüchtert fühlt.

Roulette ist deshalb eines der besten Spiele, um dabei wieder zur Ruhe zu kommen und sich mit der neuen lauten Umgebung erst einmal vertraut zu machen.

Die besten Glücksspiele in den Las Vegas Spielkasinos

Das Mindestalter für Glücksspiele in Las Vegas ist 21 Jahre, gezockt wird rund um die Uhr. Glücksspiele stehen in der sogenannten Sündenstadt im Mittelpunkt, weshalb in den Casinos auch keine Uhren oder Fenster sind. Zu den besten Spielen bei einem Casinobesuch in Las Vegas zählen nicht nur Roulette, sondern auch Poker, Blackjack, Craps und vor allem auch die unzähligen Spielautomaten. Bei Slots lohnt es sich, nicht nur einfach eine laute blinkende Maschine auszuwählen, sondern auch auf möglichst hohe Auszahlungsquoten zu achten.

Die meisten Casinos in Vegas bieten für neue Mitgliedern attraktive Promotions an, wo man als Anfänger von Vergünstigungen oder Gratisspielen profitieren kann. Bevor es an die Tischspiele geht, muss man sich unbedingt vorher über die Spielvarianten und Spielregeln gut informieren. Beim Poker beispielsweise wird nicht nur Texas Hold’em gespielt, sondern auch Seven Card Stud, Omaha oder Fivecard Draw. Bei Blackjack ist nicht in jedem Casino verdoppeln oder mehrfaches Teilen erlaubt. Auch in diesem Fall sollten die Regeln vor hohen Einsätzen beachtet werden.

Was ist das optimale Budget für einen Besuch im Spielkasino?

Ganz klar, dass eigentlich jeder Mensch unterschiedliche Vorstellungen über seine finanziellen Grenzen hat. Wichtig ist, dass man sich Limits setzen und sich vor allem auch entspannt daran halten kann. Viele Anfänger in Las Vegas begehen den großen Fehler, bei Verlusten nicht mehr aufhören zu können. Dadurch besteht natürlich die Gefahr, das komplette Urlaubsbudget aufs Spiel zu setzen. Genau das Gleiche kann aber auch bei einer Glückssträhne passieren.

Das im Spielcasino gewonnene Geld kann genauso schnell wieder verloren werden. Durch ein vorher definiertes Spielkapital lassen sich hohe Verluste reduzieren, wenn die Einsätze kontrolliert werden. Im Prinzip darf man nur so viel Geld zum Spielen mitnehmen, was sich problemlos verschmerzen lässst. Wer als Besucher nach Las Vegas kommt, benötigt in der Regel mehr als nur das notwendige Kleingeld, weshalb ggf. ein Online-Live-Casino eine günstigere Alternative ist.