Die Poker-Weltmeisterschaft 2019 in Las Vegas steht vor der Tür

Die World Series of Poker, kurz Poker-Weltmeisterschaft genannt, ist jedes Jahr wieder aufs Neue der Höhepunkt für alle Pokerfans. Diese Turnierserie, die derzeit aus 89 verschiedenen Turnieren besteht, findet dieses Jahr vom 29. Mai bis 15. Juli im Rio All-Suite Hotel & Casino in Las Vegas statt.

world-series-of-poker-2017

Poker rund um die Uhr

Das bedeutet jede Menge Spielstress für die Pokerspieler. Aber echte Pokerfans kennen keine Pause. Sie spielen nicht nur während der Live-Turniere im Casino, sondern auch in den Pausen oder an ihren freien Tagen. Online Klassiker wie die Sunday Million, oder Events wie die 200-milliardste Hand Promotion auf PokerStars werden in den persönlichen Poker-Terminkalender aufgenommen und ebenfalls gespielt. Dazu benötigen die Spieler lediglich ein gut funktionierendes WLAN, das in Las Vegas überall verfügbar ist. Während die World Series of Poker in Las Vegas stattfindet, kennen Pokerfans schließlich nur ein Thema und das ist Poker in allen Varianten und das fast rund um die Uhr.

Darauf setzt auch die World Series of Poker. Die Veranstaltung, die im Jahr 1970 zum ersten Mal stattfand, hat sich im Laufe der Jahre zu einem gewaltigen Event entwickelt. Die Zahl der angebotenen Turniere wächst jedes Jahr weiter an. Darunter befindet sich nicht nur Texas Hold'em, die bekannteste Pokervariante der Welt, sondern auch viele andere, teilweise exotische Pokervarianten. Dazu zählen unter anderem Omaha Hi/Lo 8 or Better, Limit Mixed Triple Draw, Dealers Choice, Pot Limit Omaha, No-Limit 2-7 Lowball Draw, HORSE, Seven-Card Stud, Eight Game Mix und Razz.

Im umfangreichen Turnierprogramm finden sich eigene Events für die Casino-Angestellten, Senioren und für die Poker-Ladies. Die Startgelder der Turnierserie beginnen bei $ 400 je Turnier und steigen auf bis zu $ 100.000 für das Highroller-Turnier an. Mittel- und Höhepunkt der World Series of Poker ist jedes Jahr das sogenannte Main Event.

Wer hier mitspielen möchte, muss $ 10.000 auf den Tisch legen, dafür kann der Sieger auf ein Preisgeld von bis zu $ 9 Millionen, je nach Anzahl der Teilnehmer, hoffen. Alle Sieger der 89 Turniere erhalten, neben dem Preisgeld, auch noch ein mit Diamanten besetztes Armband. Diese Bracelets sind heiß begehrt, schließlich weisen sie den Träger als Poker-Weltmeister aus.

Pius Heinz gewann als erster Deutscher das Main Event

Lange Jahre hatten die deutschen Pokerspieler darauf warten müssen, bis einer von ihnen das prestigeträchtige Main Event der World Series of Poker gewinnen würde. 2011 war es dann endlich soweit. Der erst 22-jährige Pius Heinz aus Swisttal-Odendorf im Süden von Nordrhein-Westfalen gewann das wichtigste Poker-Turnier der Welt und kassierte für seinen Sieg ein Preisgeld von $ 8,7 Millionen und bekam das begehrte Bracelet verliehen. Heinz wurde schlagartig über Nacht berühmt, sogar die Bild-Zeitung widmete ihm eine Titelstory.

Die Location hat Tradition

Ursprünglich fand die World Series of Poker im Binion’s Horseshoe statt, das nach einer Übernahme im Jahr 2005 jetzt Binion’s Gambling Hall heißt. Im gleichen Jahr wechselte die Poker-Weltmeisterschaft auch ihren Standort. Der Event zog in das Rio All-Suite Hotel & Casino, das etwas abseits des berühmten Las Vegas Boulevard, auch „Strip“ genannt, liegt.

Dieses Hotel und Konferenz-Center wurde in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts gebaut und in erster Linie auf einheimisches Publikum ausgerichtet. Mit der World Series of Poker ziehen seither Heerscharen von Pokerspielern aus aller Welt ins Rio All-Suite Hotel & Casino und beherrschen dort wochenlang das Geschehen. Das Suiten-Hotel verfügt, wie der Name vermuten lässt, über Hotelsuiten in einer Größe von bis zu 1.200 Quadratmetern.

world-series-of-poker

Photo by slgckgc, CC BY 2.0

Pokern inmitten von Promis

Die World Series of Poker bietet nicht nur jede Menge Pokerturniere, sondern auch die Möglichkeit, Promis hautnah zu erleben. Diese nutzen die Gelegenheit, um sich bzw. ihren Sponsor zu präsentieren oder nehmen selbst am Pokertisch Platz. Zu den bekanntesten Celebrities, die gerne Poker spielen, zählen nicht nur Hollywoodstars wie Ben Affleck, Don Cheadle und Matt Damon, sondern auch die Schwimmlegende Michael Phelps, der deutsche Fußballstar Max Kruse und die Autorin und Moderatorin Charlotte Roche.

Sie alle haben schon bei der World Series of Poker teilgenommen. Natürlich können Pokerfans bei der World Series of Poker auch die besten Pokerspieler der Welt live in Action erleben. Weltbekannte Spieler, wie Daniel Negreanu, schlendern durch die endlosen Gänge des Convention Center im Rio All-Suite Hotel & Casino und machen auch das ein oder andere Foto und vergeben Autogramme.

Der große Event, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Las Vegas und die Chance gegen Spieler aus aller Welt anzutreten, macht die World Series of Poker zu einem Fixpunkt für alle pokeraffinen Las-Vegas-Besucher.

888-casino-bonus-88-gratis