GVC und MGM schließen Kooperationsvertrag für Sportwetten in den USA

GVC, der Eigentümer von Ladbrokes und Coral, und der Casino-Riese MGM Resorts haben ein Joint Venture vereinbart.
Der Eigentümer von Ladbrokes und Coral gab am Montagmorgen bekannt, dass sie ein Joint Venture mit dem weltweit größten Casino-Unternehmen eingehen, um den neu eröffneten US-Sportwettenmarkt zu "dominieren".

GVC Holdings und MGM Resorts International, Eigentümer bekannter Las Vegas-Casinos wie MGM Grand, Bellagio und The Mirage, bestätigten den 200 Millionen Dollar Deal, nachdem am Wochenende berichtet wurde, dass sie kurz vor dem Abschluss einer Vereinbarung standen.

GVC sagte, dass die Kooperation ihre Technologie mit den Marken von MGM Resorts und der nationalen Basis verbinden würde, mit einem "klaren Weg" zum Zugang in 15 Staaten mit einer Gesamtbevölkerung von 90 Millionen.

Oberster Gerichtshof hebt Sportwettenverbots in den USA auf!

Der Oberste Gerichtshof der USA hob im Mai das Verbot von Sportwetten in den USA auf, was zu einem Wettstreit zwischen multinationalen Spielkonzernen führte, um sich einen Teil des Marktes zu sichern.

GVC hatte bereits eine Partnerschaft mit MGM, um Online-Casino und Pokerspiele in New Jersey anzubieten. Während der Kauf von Ladbrokes den in Nevada ansässigen Renn- und Sportwettentechnologieanbieter Stadium Technology Group umfasste.

Zusammen mit der Technologie und Erfahrung von GVC beim erfolgreichen Aufbau von Online-Gaming-Geschäften in verschiedenen Märkten bietet dies eine wirklich spannende Gelegenheit für US-Spieler und unsere jeweiligen Aktionäre. Mit einem Partner mit einer solchen Abstammung und Kenntnis, insbesondere in den USA, zusammenarbeiten zu können, ist eine echte Chance für GVC.

MGM und GVC haben im Rahmen der 25-Jahres-Vereinbarung erste Verpflichtungen in Höhe von jeweils 100 Millionen US-Dollar vereinbart.

In einem "Major US Technology Hub" wird ein eigenes Headquarter eingerichtet, in dem aus jedem Unternehmen ein Führungsteam und weitere Neueinstellungen sowie ein vierköpfiger Vorstand zu gleichen Teilen von beiden Partnern ausgewählt werden. Das Geschäft soll primär unter den Marken playMGM und Partypoker geführt werden.

Neue Ära mit ersten Sportwetten in New Jersey

Der Vorsitzende MGM Resorts Hauptgeschäftsführer Jim Murren sagte: "Wir sind stolz darauf, mit GVC, dem größten und dynamischsten Anbieter von Online-Sportwetten in den USA, zusammenzuarbeiten. Mit dem Know-how und der führenden Position von MGM Resorts in Schlüsselmärkten in den USA wird diese historische Partnerschaft zum sofortigen Marktführer in den Bereichen Technologie, Marktzugang, Sportbeziehungen und Marken. Wir freuen uns, von GVCs branchenführender Technologie, der Erfahrung in der digitalen Kundengewinnung und der Anpassung an neue Betriebsumgebungen zu profitieren. GVC ist aufgrund seiner bestehenden Aktivitäten in den USA bestens qualifiziert. Gemeinsam schaffen wir eine einzigartige Plattform, von der wir erwarten, dass sie den US-Sportwettenmarkt dominieren wird."

Die Analysten von Goodbody sagten, der Deal würde von den Märkten gut aufgenommen werden. Sie fügte hinzu: "Der CEO von GVC hatte bereits im Mai kommentiert, dass die Gruppe in den USA etwas "Großes und Kühnes" tun würde, und das stimmte."

Der Aktienkurs von GVC stieg um 7,6 Prozent. In Europa ist die GVC Holding mit bekannten Sportwetten-Marken wie Ladbrokes, Bwin und sportingbet vertreten. Vor Allem Sportingbet schneidet bei einigen Online-Wettanbieter-Vergleichen wie z.B. www.serioes.org hervorragend ab.

888-casino-bonus-88-gratis